Meine Motivation


Als ich Ende Januar 2005 meine erste damals noch "Berührerin" besuchte, wusste ich nicht was für eine Dimension diese Geschichte annimmt. Damals war ich schüchtern und verunsichert. Mir schlotterten die Knie und mein Puls raste. Heute und etliche Erfahrungen reicher, bin ich nun selbst in der Lage zu finden was gut für mich ist.

In all den Jahren konnte ich viele Erfahrungen sammeln. Diese Erfahrungen möchte jetzt an Menschen mit einer Beeinträchtigung weitergeben, die an derselben Stelle stehen wie ich damals.

Ich selbst habe bemerkt was eine selbstbestimmte gelebte Sexualität bedeuten kann. Es macht einem selbstbewusster, hebt Deine Lebensfreude und macht Dich selbstständiger.

Zudem steht Menschen mit einer Beeinträchtigung ihre selbstbestimmte Sexualität gemäss UNO-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) auch zu. Hier habe ich Euch die UN-BRK als pdf-Dokument bereitgestellt. UN-BRK

Für Direktbetroffene:
Suchst Du auch Dein Weg Deine selbstbestimmte Sexualität zu leben? Traust Du Dich nicht den ersten Schritt zu machen?
Ich kann Dir möglicherweise helfen. Scheu Dich nicht mit mir Kontakt aufzunehmen.

Für Studenten, Lehrlinge, Lehrer und Schüler:
Ich stelle mich gerne für Vorträge, Diplomarbeiten, Interview's etc. zum Thema "Sexualität trotz Handicap" zur Verfügung. Schreiben Sie mir Ihre Vorstellungen, Wünsche und Ideen. Zusammen finden den besten Weg zum Ziel.

Mein Ziel:
Ich möchte mithelfen dieses Thema endlich zu endtabuisieren.